Was man beim Tragen von synthetischen Dreads / Braids auf Festivals beachten muss

Eingeflochtene synthetische Dreads,oder Rastas sind in der Festivalsaison besonders beliebt. Nicht nur weil sie knallige Farben auf den Kopf zaubern, oder eine besonders große Länge haben können, sondern auch weil sie besonders pflegeleicht sind. Sie sind ein echter Hingucker ohne Haarschädigung.

Dreads und Braids richtig waschen

Eingeflochtene Dreadlocks- oder Braids sollte man einmal pro Woche waschen. Daher eignen sie sich besonders für eine unkomplizierte Zeit auf einem Festival. Ihr müsst nicht mal eine Bürste einpacken! Wascht eure Dreads oder Rastas am Besten einen Tag bevor ihr euch auf den Weg zu eurem Festival macht und lasst sie gut trocknen! Wenn ihr euch auf einem Gelände befindet, welches eher staubig ist, wird sich auch Staub in eurer Frisur befinden, wenn ihr wieder nach Hause kommt.Daher heißt es: Gut waschen! Ihr benutzt am Besten ein klares, mildes Babyshampoo und verteilt es großzügig in den Längen. Zwischen beiden Handflächen gerieben, bekommt ihr eine große Menge Schaum… den ersten Schwung solltet ihr dann ausspülen. In der zweiten Runde könnt ihr den entstandenen Schaum auf die Kopfhaut, zwischen den Zöpfen auftupfen. Bitte nicht rubbeln! Denn so lösen sich kleine Fussel- und Babyhaare. Gut ausspülen ist das A und O! Alles was klebrig am Ansatz zurück bleibt wird filzig!

Fazit: Synthetische Dreads oder Braids sind DIE Frisur der Wahl für euer Festival!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X