Dreads

Synthetische Dreadlocks aus Echthaar oder Kunsthaar

20180822_104942

Dir gefallen Dreadlocks, möchtest aber deine eigenen Haare dafür nicht verfilzen, weil du dir nicht sicher bist wie es an dir aussehen wird? Oder möchtest du die Option haben die Dreads rein- und raus zu nehmen wie es dir in den Kram passt? Dann sind synthetische Dreadlocks die richtige Frisur für Dich!

Es muss kein ganzer Kopf voller Strähnen sein, es ist natürlich auch möglich auch nur ein paar in das Haar einzuarbeiten. Außerdem kannst du deine natürlichen Dreadlocks mit Synthetikdreads verdichten. Die Kunsthaarsträhnen werden in das eigene Haar eingeflochten und sind rückstandslos entfernbar, ohne das Haar zu schädigen. Sie sind sogar eine gute Methode, um dem Eigenhaar eine Pause zu gönnen und etwas an Länge zu gewinnen.

Synthetische Dreadlocks von Westerkamp Dreads sind aus Kunsthaar (Kanekalon) und in liebevoller Handarbeit hergestellt. Es werden fast ausschließlich Double Ended (DE) Dreadlocks gefertigt, also eine U-Form mit zwei Enden. Wenn du also 10 DE Dreadlocks eingeflochten bekommst, hast du letztendlich 20 Strähnen. Es gibt auch die Möglichkeit Single Ended (SE) Dreadlocks zu fertigen. Hierbei bleibt eine kleine, runde Öffnung an der Oberseite der Strähne offen, durch diese wird die Eigenhaar gezogen und verflochten. Ihr könnt jede Länge und jede Farbe wählen, eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Farblich total ausrasten, oder die Synthetikdreads der Naturhaarfarbe anpassen, beides ist Möglich.

Hier könnt ihr zwischen verschiedenen Arten wählen.
Die gedrehten Dreadlocks sind allgemein schlanker und es werden mehr Strähnen benötigt um einen ganzen Kopf zu füllen. Je nach Beschaffenheit der eigenen Haare werden 50-150 Doppelsträhnen benötigt. Diese Dreads sind ausschließlich Double Ended, in der Länge aber variabel. Grundsätzlich sind diese Dreads eher schlank, man braucht also eine größere Menge um einen ganzen Kopf damit zu füllen. Kostentechnisch kommt ihr hier am preisgünstigsten weg. Zur Auswahl stehen dann noch die gehäkelten Dreadlocks, sie sehen am natürlichsten aus, da sie auf diegleiche Art und Weise hergestellt werden wie Dreadlocks aus dem eigenen Haar.

Das Kunsthaar wird also toupiert und danach mit einer Häkelnadel verhäkelt. Zugleich sind sie im Durchmesser etwas dicker als die gedrehte Variante. Kostentechnisch sind sie am intensivsten, da der größte Zeitaufwand entsteht. Hier besteht die Möglichkeit sowohl DE, als auch SE Dreadlocks anzufertigen.

Die genaue Anzahl der benötigten Strähnen müssen wir gemeinsam ermitteln, indem du mir ein Bild von deinen aktuellen Haaren und eine Einschätzung schickst. Also wie lang ist dein Haar? Wie dicht ist dein Haar? Hast du eher dünner, oder dickes Haar? Hast du eventuell einen Undercut?

Synthetische Dreadlocks sind sehr pflegeleicht. Es reicht absolut aus, sie einmal in der Woche mit einem milden Shampoo (zB klares Babyshampoo) zu waschen. Eine Pflegeanleitung findet ihr im Menü. Die Tragezeit ist etwas unterschiedlich lang und richtet sich danach, wie schnell dein eigenes Haar wächst. Grundsätzlich halten die eingeflochtenen Dreadlocks um die zwei Monate, sodass nach ca zwei Monaten die Dreadlocks hochgesetzt werden können. Hierbei wird eine Strähne entfernt, das Eigenhaar gekämmt und die Strähne erneut eingeflochten. Synthetikdreads könnt ihr beliebig oft wiederverwenden, in der Regel gehen sie nicht kaputt. Die gedrehten Varianten könnten von Zeit zu Zeit nachgearbeitet werden und die gehäkelten Dreadlocks eventuell mit einer Häkelnadel bearbeitet werden.

dread
locks

Du willst Dreads?

Kontakt